Halle 7, Treffpunkt der nationalen Automobilindustrie

Hall 7 GIMS
08. 02. 19.

Halle 7, Treffpunkt der nationalen Automobilindustrie

Die Halle 7 der Geneva International Motor Show (GIMS) 2019 steht auch in dieser 89. Ausgabe der nationalen Auto-Branche zur Verfügung. Wiederum wird dort Equipment und Zubehör vorgestellt. Auch dieses Jahr gibt es in der Halle 7wieder eine fünftägige Fachmesse vom 7. bis 11. März und eine Messe für die Auto-Zulieferer während der gesamten Dauer der GIMS.

 

Der Verband „Swiss Automotive Aftermarket“ ist zum dritten Mal 2019 Mitorganisator einer kurzen Fachmesse in der Halle 7, auch bekannt als SAA-Expo. Experten, Techniker und Unternehmer geben Einblick in die Welt des Automobil-Zubehörmarktes und laden Besucher ab dem 7. März ein, Trends und Innovationen aus nächster Nähe zu entdecken. 28 Aussteller sind 2019 präsent. Die SAA organisiert auch dieses Jahr wieder die beliebte „Drift Challenge“. Die SAA-Expo, welche die Hälfte der Halle 7 ausmacht, wird am Abend des 11. März geschlossen. Mehr Infos dazu: https://saa-expo.ch

 

Im zweiten Teil der Halle 7 findet gleichzeitig eine Langzeitmesse der Zulieferbranche statt, welche die gesamte Messedauer vom 7. – 17. März geöffnet ist. 18 Aussteller, darunter wie immer die Firma ESA, bleiben über die volle Ausstellungsdauer präsent. 

 

Erstmals wird die Halle für diese beiden Messen quer geteilt. Der Eingangsbereich verschiebt sich ab dem 12. März darum Richtung Palexpo. Aus logistischen Gründen öffnet die Halle 7 ab dem 12. März ihre Türen eine halbe Stunde früher als üblich, das heisst um 9.30 Uhr während der Woche und 8.30 Uhr am Wochenende.

 

Im kommenden Jahr wird es nur noch die Kurzversion für die Fachausstellung in Halle 7 geben. Das Salon-Komitee ist gemeinsam mit den Hauptbeteiligten aller Interessengruppen daran, ein attraktives Konzept für die Ausstellung ab 2020 in Halle 7 auszuarbeiten. „Wir hoffen, damit der Schweizer Autobranche gerecht zu werden“, so Maurice Turrettini, Präsident der GIMS „denn wir dürfen diese für die Schweiz so wichtige Branche nicht vom Genfer Automobil-Salon ausschliessen. Man darf nicht vergessen, dass die Autobranche einen Gesamt-Umsatz von rund 90 Milliarden Franken umfasst.“ Ein Drittel davon wird allein durch die Schweizer Garagenbetriebe erwirtschaftet. Die Schweizer Autobranche ist damit einer der relevantesten Faktoren innerhalb der Schweizer Wirtschaft. 

 

Der Eingang der Halle 7 befindet sich nur wenige Meter vom Bahnhof SBB Genf-Flughafen entfernt: nach dem Verlassen der Bahnhof-Mall einfach den Palexpo-Schildern folgen.